Fahrtenseglers-Glück.de

Wie man seine Frau (zum Segeln) verführt

Bruch

Dez• 05•16

Im Als Fjord steht eine kurze steile Welle. Überall weiße Schaumkronen. Néfertiti läuft unter schnell ziehenden grauen Wolken. Der Wind heult im Rigg, krängt Néfertiti, kaum, dass wir aus dem Windschatten der Bäume heraus sind. Gut sechs Windstärken. Wir müssen gegenan.

Himmel über der Dyvig

Himmel über der Dyvig

(mehr …)

Eowyn

Dez• 03•16

Den nächsten Tag verbringen wir vor Anker. Während über uns der Wind pfeift, sind wir hier gut geschützt. Machen eine Wanderung. Als wir zurückkommen, ankert dicht bei die Eowyn, ein gepflegtes Folkeboot. Wunderschön. Im Cockpit sitzt ein sympathisches Pärchen. Ich bin voller Bewunderung für diese tollen Boote. Da sagt Ima zu meinem Erstaunen:
„Ich würde so gerne mal ein Folkeboot angucken.“ Ohne Kommentar ändere ich den Kurs auf die Eowyn zu.
„Was machst du?“
„Ein Folkeboot angucken.“

(mehr …)

Kurze Sprünge

Dez• 01•16

„Klar zur Wende?“ Imas Stimme dringt durch den klaren Morgen.
„Klar.“
„Ree!“ Ima legt Ruder und Néfertiti dreht durch den Wind.

Ima, segeln, Néfertiti

Ima gibt das Ruder nicht mehr ab

(mehr …)

Ein furchtbarer toller Segeltag

Nov• 29•16

Am nächsten Morgen scheint die Sonne. Der Motor tuckert. Maasholm ist in Sichtweite und dort wollen wir Diesel bunkern. Nefertiti gleitet durch die Hafeneinfahrt. Am Kopf einer Pier, wo laut Handbuch die Tankstelle sein soll, liegt ein kleines Segelboot. Niemand ist an Bord zu sehen und tanken tut auch keiner.

Néfertiti: Segeltag auf Ostsee

Was für ein Segeltag!

(mehr …)

Hinter dem Wäldchen

Nov• 25•16

„Hinter dem Wäldchen liegt Kappeln. Wollen wir einen Spaziergang machen?“ In der Nacht hat der Wind tatsächlich zugelegt, aber wir ankern hier gut geschützt. Ima ist von einem Spaziergang nicht so begeistert. Der Himmel ist grau und die Wolken ziehen schnell über uns hinweg. Man könnte wohl nordwärts segeln, aber wir sind nicht gehetzt. Wir haben einen Ozean an Zeit…

Schlei, Spaziergang nach Kapseln

Ich glaube, da hat sich jemand über mein Fotografieren lustig gemacht. Oder ein doch U.F.O.?

(mehr …)

Richtung Schlei

Nov• 23•16

Der nächste Morgen sieht uns trödeln. Noch einmal schön duschen. Wasser bunkern. Frühstücken … Erst gegen 11.30 werfen wir die Leinen los, eingepackt in unser neues Ölzeug und die mehr (meine) oder weniger (Imas) neuen Schwimmwesten. Ima grinst mich an:
„Du siehst jetzt ja aus wie ein richtiger Segler!“ Naja manche Sprüche lässt man besser unkommentiert.

Segelboot Néfertiti segelt auf der Ostsee

Endlich raus auf ’s Meer

(mehr …)

Ölzeug, Ölzeug, Ölzeug

Nov• 21•16

Morgens gehen wir ankerauf und laufen zum Hafen Düsternbrook. Es steht einiges auf der Todo Liste: Gasflasche tauschen, neues Ölzeug für den Skipper kaufen, Farbe kaufen, Vorräte aufstocken.

Großeinkauf

Zuletzt: Proviant bunkern

(mehr …)

Kanalfahrt oder: Der Fauxpas

Nov• 19•16

Wir sind früh auf den Beinen. Morgennebel liegen über dem Wasser. Nicht dicht, aber für alle Fälle setzen wir die Positionslichter, bevor wir ohne Frühstück los tuckern. Ich sage zu Ima:
„Wir könnten ja in der Gieselauschleuse festmachen, um zu frühstücken.“ Die lacht mich aus:
„Du hast die Nordfriesischen Inseln ja doch noch nicht ganz aufgegeben!“ (Von der Gieselauschleuse aus könnte man via Eider zu den Nordfriesischen Inseln fahren.)
„Habe schließlich auch Karten von der ganzen Westküste Jütlands gekauft. Und es bleiben ja noch ein paar Stunden in denen sich der Wetterbericht ändern könnte…“

Morgennebel über dem Nordostseekanal

Morgennebel

(mehr …)

Das Ende eines Traumes

Nov• 15•16

Wir sind früh auf den Beinen. Die Sonne lugt zwischen den Wolken hervor. Der Wind weht aus Südwest. Vier bis fünf Windstärken sind angesagt. Der Himmel scheint sich nicht recht für ein Outfit entscheiden zu können. Grau oder blau? Unter dem morgenblauen Himmel ziehen sich verdichtende Haufenwolken. Wir haben gerade Hochwasser. Néfertiti ist schon um ihre Ankerkette geschwoit. Ich gehe auf das Vorschiff und hole den Anker kurzstag. Da kommt mir ein Gedanke: Eigentlich müssten wir jetzt auch durch das flache Nebenfahrwasser fahren können.

Segelboot Nefertiti auf der Haseldörfer Binnenelbe

Grau oder blau?

(mehr …)

Richtiger Urlaub

Nov• 13•16

Die Tide läuft früh. Gegen sieben gehen wir ankerauf. Segeln zum ersten Mal mit den neuen Segeln aus der Tuchwerkstatt. Sie sehen toll aus.  Der Wind kachelt mit 5 bis 6 Windstärken und ich binde das erste Reff ins Groß.

Im Dwarsloch

Im Dwarsloch (Foto wurde zu anderem Zeitpunkt aufgenommen. Musste mir auch erst wieder eine Fotografierroutine ausbilden. Habe an dem Tag gar keine Fotos gemacht…)

(mehr …)