Fahrtenseglers-Glück.de

Wie man seine Frau (zum Segeln) verführt

Willkommen

Schön, dass Du Dir diesen Blog anschaust.

Schon als Junge stromerte ich für mein Leben gerne durch Häfen. Wenn ich mir das schönste Segelboot ausgeguckt hatte, setzte ich mich auf den Steg davor und träumte vom Segeln:


Segelboot Néfertiti vor Anker hinter Pagensand

Ich träumte schon als Junge von Segelbooten

 

Ich stellte mir vor, bei leichter Brise eine bewaldete Küste entlang zu segeln. Ich konnte hören, wie das Wasser an der Bordwand gluckste. Spüren, wie sich das Boot sanft im Seegang hob und senkte. Mein Blick würde vom Horizont hoch zu den Segeln wandern und wieder zurück. Ich würde die Verfärbung des Wassers wahrnehmen, das leichte Kräuseln, das die nächste Böe anzeigte. Würde beobachten, wie sich der Windstrich näherte, würde spüren, wie sich das Boot neigte, kurz bevor das Kräuseln uns erreichte. Jetzt anluven. Fühlen, wie das Boot Fahrt aufnimmt. Aber nicht zu weit! Gegenruder …

 

Braune Segel vor wolkigem Himmel

Mein Blick würde hoch zu den Segeln wandern

 

Irgendwann drang das harte Holz des Steges wieder in mein Bewußtsein. Es war nicht mein Boot. Aber eines Tages würde ich ein Segelboot haben!Gut, dass ich damals nicht wußte, dass bis dahin Jahrzehnte ins Meer gehen würden.

Eigentlich passte Néfertiti nicht in mein Budget. Was eher an meinem Budget lag, als an dem Preis. Genaugenommen hätte kein Boot in mein Budget gepasst. Aber ich hatte im Internet dieses Boot gesehen und mich verliebt. Néfertiti ist eine 60Jahre alte Lady mit schönen Linien. Eine echte Königin. Nicht zu groß und nicht zu klein. Ein wundervolles Boot!

 

Schatten eines Segelbootes vor braunem Elbwasser

Traumfänger


Mein Traum: Einen ganzen Sommer möchte ich mit Néfertiti Nord- und Ostsee erkunden. Von Ankerplatz zu Ankerplatz. Von Hafen zu Hafen. Nur Wind und Wellen untertan. Diesen Sommer hat es dafür leider nicht gereicht…

Dafür hat uns der Wind diesmal in die Ostsee verschlagen. Keine Tide aber Sturm und Wellen… Unser 3. Törn ist „Der Törn, der fast nicht stattgefunden hat“.

Wenn Ihr die Reiseberichte chronologisch lesen wollt, klickt auf „Chronologisch“. Für jede der Reisen werdet ihr auf den jeweils ersten Beitrag gelotst…

Viel Spaß beim Lesen.
Und allzeit eine Handbreit Wasser unter’m Kiel!
Klaus

                                                                                           ♦♦♦

 <b>z35W7z4v9z8w</b>