Fahrtenseglers-Glück.de

Segeln als Digitale Nomaden

Labsal für die Seele

Apr• 13•17

Ima und ich wandern seit Stunden über Trossö. Querfeldein. Nur Felsen und Wald. Das Grün ist Labsal für die Seele. Dichtes Unterholz verstellt uns den Weg.
„Hier geht es lang.“
„Nein. Hier.“
„Ich bin mir sicher.“
„Ich auch!“
Ein guter Moment, um erst einmal eine Tasse Tee zu trinken…

Wanderung über die Schären

Labsal für die Seele

Wir lassen uns nieder und ich hole die Thermoskanne aus dem Rucksack. Über uns windet es noch immer gewaltig. Deshalb hatten wir beschlossen eine Wanderung zu machen. Zuviel Wind draußen. Streifen jetzt seit Stunden über diese traumhafte Insel. Die Sonne scheint. Im Windschatten ist es sommerlich heiß. Über die Felsen lässt es sich gut laufen, aber immer wieder muss man klettern. Manche Schlucht zieht durch den massiven Fels. Mitunter fanden wir uns in einer Sackgasse wieder, mussten umkehren und einen anderen Weg suchen…
Schöne neue Welt. Diesmal haben wir einen Schiedsrichter dabei. Ich zücke das Handy. Auf absurde Weise haben wir beide Recht. Es führen halt viele Wege nach Rom…

Wanderung in Schweden

Bergauf

Der Abstieg zum Strand zwingt uns noch einmal etwas zu klettern, dann stehen wir vor Ben Nemsis. Auf dem Herweg hatte Ima Austern gefunden. Wir machen uns daran ein paar der Früchte des Meeres zu ernten. Mir reicht das schon, aber Ima liebt Austern:
„Da ist noch eine Schöne!“ Ich rudere uns an den Felsen. Ima versucht die Auster vom Felsen zu lösen. Plötzlich zuckt sie zurück.
„Ahhhhh!“
„Was ist?“ Sie zieht ihre Hand aus dem Wasser. Nach einem Moment läuft Blut über ihren Finger. „Ich habe mich an der Schale geschnitten.“
„Lass gut sein. Ich bringe dich an Bord, um die Wunde zu versorgen.“
„Jetzt erst recht!“

Wanderung in Schweden

Querfeldein

Mit vereinten Kräften rücken wir der widerspenstigen Auster zu Leibe. Wenig später an Bord wird Imas Wunde versorgt. Danach genießen wir die Delikatessen mit etwas Zitronensaft. Inzwischen habe ich das nötige Fingerspitzengefühl, um die wehrhaften Biester zu öffnen. (Man muss den Spalt finden, was nicht immer ganz einfach ist. Zur Not muss man ein Stück der Schale abschlagen. Das Gefährlichste ist, die Messerspitze in den Spalt zu bekommen. Man kann abrutschen und sich dabei böse schneiden. Hat man das Messer eingeführt, lässt sich die Schale durch Drehen des Messers leicht aufhebeln. Die Anstrengung gehört dazu. Halbgeöffnete Austern, die es einem scheinbar leicht machen, sind krank: Keinesfalls verzehren!) Ich habe Austern erst einmal schätzen lernen müssen. Aber jetzt, da ich diese Zeilen schreibe, hätte ich echt Appetit auf eine…

Wanderung in Schweden

Rast am Gipfel

Für morgen ist noch mehr Wind angesagt. Nicht das beste Wetter, um mit meiner Wüstenblume nach Koster zu segeln. Aber es gibt noch einen Fjord mit einem rundum geschützten Ankerplatz, der Innen herum zu erreichen ist. Während vor dem Schärengürtel Wind und See wüten, haben wir hier ein kleines geschütztes Paradies gefunden.

♦♦♦

Dieser Blog Eintrag spielt am 27.8.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.